Veröffentlicht am 29. Januar 2015
Kategorien: Allgemein

 

Ein musikalisches Märchen über eine unmöglich scheinende Liebe

Erzählerin: Sarah Schenke

Darsteller: Frank Schenke

Cello: Christoph Schenker

 

Wann: 17.06.2015, 9 und 11 Uhr

Wo: Bach-Museum, Thomaskirchhof 16/17, 04109 Leipzig

 

HarlekinundColumbine

 

Man nehme ein Ei, etwas Mehl, zwei Backbretter, einige Figuren und ein paar rote Farbkleckse. Den Backofen vorheizen und alles eine dreiviertel Stunde gehen lassen. Und was kommt dabei heraus? Ein poetisches Märchen über die Farben der Liebe und des Lebens:

Columbine ist Wäscherin. Pierrot ist Bäcker. Sie leben in einer reinen, weißen Welt. Columbine arbeitet tagsüber und liebt die Sonne, die Blumen, die Fröhlichkeit, aber nicht den Pierrot – denn der arbeitet nachts und im Backofen ist ebenso finster. Pierrot dagegen liebt die Nacht, den Mond und … Columbine! Da kommt eines Tages Harlekin, der Häusermaler ins Dorf mit all seinen bunten Farben…

Aber ist die Nacht wirklich schwarz? Welche Farbe hat der Ofen, wenn darin frisches Brot backt? Und wie lange halten Harlekins Farben Wind und Wetter aus? Eine Geschichte um Schein und Sein, um Ängste und Hoffnungen, um Unterschiede und ihre Überwindung und um Toleranz.

 

Veröffentlicht am 21. Januar 2015
Kategorien: Allgemein

Die durch die Kulturstiftung Sachsen geförderte Inszenierung „Tintinnabulis oder das Räsel des Glockenrades“ spielten wir am April im Rahmen der Schülerkonzerte Leipzig an der Alten Handelsbörse, einem Ort mit besonderem Flair. Darsteller und Musiker: Ensemble „cantilena aurea“ Leipzig und Frank Schenke.

Die Inszenierung „Die chinesische Nachtigall“ konnten wir im Mai zu vier ausverkauften Schulkonzerten im großen Saal des Grassi-Museums zeigen. Novum: das Stück wird an der Kinoorgel, dem größten Instrument des Musikinstrumentenmuseum im Grassi, live von Sabine Heller begleitet. Weiterlesen »